POL-DU: Polizei stellt vier Führerscheine nach Trunkenheitsfahrten am Wochenende sicher | Pressemitteilung Polizei Duisburg 
News aus Duisburg und Umgebung

POL-DU: Polizei stellt vier Führerscheine nach Trunkenheitsfahrten am Wochenende sicher | Pressemitteilung Polizei Duisburg


News DuisburgDuisburg (ots) - Am Wochenende mussten vier Autofahrer ihren Führerschein abgeben, weil sie betrunken mit dem Auto unterwegs waren. In der Samstagnacht (4. November) benachrichtigte ein Zeuge gegen 1:50 Uhr die Polizei. Der Mann beobachtete, wie zwei Männer mit ihrem Wagen an eine Tankstelle an der Bürgermeistermeister-Pütz-Straße in Mittelmeiderich stoppten. Beide wirkten betrunken. Die alarmierten Polizisten machten die gleichen Feststellungen. Der 29-jährige Fahrer torkelte und hatte eine deutliche Alkoholfahne. An der Fahrerseite des schwarzen VW waren die Felgen und Reifen beschädigt. Der Duisburger gab an, dass es sich hier um alte Schäden handeln würde. In Obermarxloh fiel einer Streife um 3:10 Uhr ein Autofahrer (29) auf. Der Mann fuhr mit seinem Opel Vectra auf der Weseler Straße. Als die Einsatzkräfte den Mann kontrollierten, konnte er kaum Gleichgewicht halten und sprach lallend. Auch hier verlief der Alkoholvortest positiv. Um 5:45 Uhr wurden die Polizisten zu einem Verkehrsunfall an der Lehnackerstraße in Fahrn gerufen. Ein 26-jähriger Autofahrer hatte zu spät eine Engstelle gesehen. Als der entgegenkommenden Autofahrer dies bemerkte, stoppte er seinen Wagen. Dennoch prallte der Mann mit seinem Opel Vectra in das Fahrzeug und touchierte auch noch einen geparkten Wagen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten eine Alkoholfahne fest. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von 6 500 Euro. Am Sonntagmorgen (5. November) gegen 5:00 Uhr fuhr ein betrunkener Autofahrer (30) mit seinem Daimler auf der A 57 einem vorausfahrenden Fahrzeug auf. Der 30-Jährige wechselte auf die linke Fahrspur und flüchtete. Der andere Autofahrer (27) folgte mit seinem Audi A 3 über die Autobahn 40 und L 237. Sein Beifahrer alarmierte die Polizei. An der Kreuzung Moerser Straße/Schauenstraße bremste der Flüchtige und jetzt fuhr der Verfolger hinten auf. Der 27-jährige und sein Beifahrer verletzten sich leicht und wollten selbst zum Arzt gehen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 14 000 Euro. Auch hier fiel den Einsatzkräften die Alkoholfahne auf. In allen vier Fällen mussten die Autofahrer mit zur Polizeiwache, wo ihnen von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Die Führerscheine der Fahrer stellten die Polizisten sicher.
Rückfragen bitte an:



Polizei Duisburg

- Pressestelle -

Polizeipräsidium Duisburg

Telefon: 0203/2801046

Fax: 0203/2801049
Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung
Duisburg
Quelle: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50510.rss2

Zurück zur Übersicht




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Duisburg

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk:
Düsseldorf

Landkreis:
Kreisfreie Stadt

Höhe:
33 m ü. NN

Fläche:
232,81 km²

Einwohner:
491.931

Autokennzeichen:
DU

Vorwahl:
0203

Gemeinde-
schlüssel:

05 1 12 000



Firmenverzeichnis für Duisburg im Stadtportal für Duisburg